Die Inspiration für mein erstes Buch

„Vielleicht mal mit 40 oder so will ich ein Buch schreiben…“ – war immer meine Antwort auf die Frage, was denn meine größten Wünsche im Leben sind. Ich dachte mir, dafür brauche ich ja wahnsinnig viel Lebenserfahrung, eine 2-jährige Weiterbildung und muss 138 Kurzgeschichten geschrieben haben. Völliger Quatsch, weiß ich jetzt. Wenn Du schreiben willst – schreib. Wenn es direkt ein Buch sein soll, schreibst Du eben direkt ein Buch. Was sollte Dich abhalten?

Das hat mich letztendlich dazu inspiriert, mit der Geschichte anzufangen

Der ausschlaggebende Punkt war total simpel, aber hat mich im Innersten so berührt, dass ich sofort starten MUSSTE! Und zwar habe ich die dreiteilige Dokumentation „Ein Jahr mit J.K. Rowling“ bei Youtube gesehen. Falls Du sie kennst, weiß Du sicher schon, wie viele wunderschöne Orte gezeigt werden, die im Buch zu finden sind. Die Eisenbahn, Askaban, englische Dörfer – einfach traumhaft!

Aber wo ich Tränen in den Augen hatte, war der Moment, in dem sie ihr altes Zuhause besuchte. Das Haus, in dem sie lebte, als sie in ärmlichen Verhältnissen gelebt hatte. Sie ging in ihr altes Kinderzimmer, das auch heute noch das Zimmer eines Kindes ist, das dort lebt, und entdeckte ihr eigenes Buch im Regal des Kindes, das im gleichen Haus lebt wie sie damals. Sie hat ihr eigenes Buch im Regal eines Kindes gesehen, das 20 Jahre nach der Veröffentlichung geboren ist.

Ich saß also da, mit Tränen in den Augen und tief berührt, und dachte mir sofort: „Das will ich verdammt nochmal auch! Genau DAS!“ Ein oder zwei Tage später hatte ich die zündende Idee für meine Geschichte und fing an zu schreiben.

Welches Thema hat mich so schnell überzeugt?

Das Thema bzw. der Plot meines Buches ist begründet auf einen Konflikt in meiner eigenen Familie. Mittlerweile ist sie allerdings so abgewandelt, dass nicht mal meine Familie diesen Konflikt rauslesen könnte. 😅

Die Orte habe ich mir zum Teil ausgedacht und zum Teil treten Orte aus unserer Welt wieder auf, zum Beispiel die Stadt, in der ich aktuell lebe und Städte, die ich durch Reisen lieben gelernt habe. In Zukunft werde ich im Newsletter mehr dazu teilen, wo die Geschichte stattfindet und wie sie zu den Handlungsorten passt. Falls Du mehr über meine Inspirationen erfahren willst, dann abonniere ihn gerne! (Vielleicht auch, um Dich selbst inspirieren zu lassen?)

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Bitte bestätige Deine Anmeldung in der ersten Mail.

Newsletter-Anmeldung

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert